#01 ARBEITSSCHUTZ

Maßnahmen und Mittel, um Unfälle zu vermeiden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten.

IQFS-Grundlagen

Die Arbeiten bei der Feuerwehr sind gefährlich. Deshalb hat der Schutz von Leben und Gesundheit des Personals oberste Priorität. Die gesetzliche Grundlage für den Arbeitsschutz basiert auf einer Vielzahl von Gesetzestexten und Verordnungen. Das wichtigste Gesetz ist das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Verantwortlich für den Arbeitsschutz ist die Kommune, der Leiter der Feuerwehr bzw. der Arbeitgeber bei Werkfeuerwehren.

IQFS-Schwerpunkte

Verantwortliche Person(en) für den Bereich Arbeitsschutz • Gefährdungsanalyse und -beurteilung • Arbeits- und Betriebsanweisungen • gesetzliche Regelungen für persönliche Schutzausrüstung • Unterweisung der Mitarbeiter • Durchführung der Gesundheitsuntersuchungen • Kontrolle der Atemschutz- bzw. CSA-Tauglichkeit • Desinfektions- und Hygieneplan • rechtskonforme Prüfung und Wartung der Ausrüstung